Über mich

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“

Hermann Hesse

…und der Druck das neue Projekt doch bitte nicht gleich zu vermasseln! Man möchte ja einen gescheiten, geistreichen ersten Eindruck hinterlassen, bestenfalls auch unterhaltsam sein – nun…

Ich heiße Natalia, lebe in Graz und verdiene mir Brötchen und Wein als Opernsängerin im Chor der Grazer Oper. Mein Beruf hat also auf den ersten Blick mit Wein nicht viel zu tun, ausser dass beide zumindest in meiner Generation ein eher elitäres Image genießen, der Wein gern und oft besungen wird und dass das Zuprosten auf der Bühne fest zum Bewegungsrepertoire eines jeden Sängers gehört.

Dennoch möchte ich mich hier in allen möglichen Varianten über mein momentanes Lieblingsthema „Wein und all das Drumherum“ auslassen, die eine oder andere Flasche entkorken – gerne auch aufdrehen – riechen, schmecken, vergleichen, einige subjektive Eindrücke mit euch teilen… dabei viel lernen und Neues entdecken – daran appellieren, dass ein kleines Weinbudget nicht zwangsläufig mit geringerem Weingenuss einhergeht – jeder Wein verdient eine Chance, vielleicht sogar eine zweite!

Noch bin ich Laie auf dem Gebiet, keine blutige Anfängerin mehr aber doch von einer geschulten Nase und Gaumen weit entfernt. Immer auf der Suche nach mehr, also noch bewussterem Genuss- damit verbinde ich vor allem das Wissen um das Wie, Was, Wann und Wo. Wenn ich mal total daneben liegen sollte, ihr etwas vollkommen anderes im Glas seht, riecht und schmeckt als ich, belehrt mich unbedingt eines Besseren! Dieser Blog soll ein Ansporn sein, mich noch intensiver mit dem Thema Wein auseinanderzusetzen, nicht nur beim Verkosten – auch „in der Theorie“ – möchte euch hier im Ernstfall ja keinen Schmu erzählen!

Soviel zu mir. Jetzt heißt es: dem Wein die Bühne überlassen, in sich gehen, Ideen sammeln, Fotos machen, probieren probieren probieren…

Wer weiß… vielleicht wird aus dem Träubchen doch noch ein richtig guter Wein.

 

Viel Spaß mit meinem Blog!