Frohe Ostern!

7. April 2012 - 15:38 Uhr

Wieso nicht bereits den Osterbrunch prickelnd begehen. Die große Fastenzeit – die Zeit der Entbehrungen und des Verzichts – ist offiziell vorbei, man darf sich seines Lebens wieder freuen. Also nichts wie ran an den „süßen Saft der Reben“ – zB. einen Mostovino. Mostovino? Diese Spezialität aus dem Hause „La Vialla“ – einem Bio-Weingut und Bauernhof in der Toscana, der übrigens vom Wein, über Olivenöl bis zu Sugos, Pasta, Käse, Wurstwaren und Süßem so einiges zu bieten hat – ist eben, wie der Name schon vermuten lässt, nicht mehr Most und noch nicht Wein. In seiner Gärung rücksichtslos unterbrochen, fristet dieses nur 7% Alkohol enthaltende weinartige Getränk ein Dasein zwischen den Welten. Macht nichts – für meine Welt am Osterfrühstückstisch ist der Mostovino genau richtig. Er riecht nach rotem Fruchtmark, schmeckt a bisserl wie Trauben-Limo, prickelt leicht und wird mit einem Schuss Prosecco zum Aperitiv aufgepeppt.

Mostovino

Weiterlesen »

2
Like it? Share it:

1 Kommentar » | Allgemein, Ausgetrunken