Wein ABC

29. Januar 2012 - 12:43 Uhr

D wie DAC ( Districtus Austriae Controlatus):

Das DAC ist eine erstmals 2002 in Österreich eingeführte kontrollierte Herkunftsbezeichnung für regionaltypische Weine. Als Vorbild steht das im romanischen Weinrecht verankerte Appelationssystem großer Weinbaunationen wie Frankreich, Italien oder Spanien. Der österreichische Weinskandal von 1985, der die Einführung rigoroser Weingesetze als Folge hatte, hat nicht zuletzt den Aufbau des DAC-Systems angeregt. Dabei wurden erstmals in Österreich die Weine nach ihrer Herkunft charakterisiert und die Rebsortenbezeichnung in den Hintergrund gestellt. Da nur gebietstypische Weine die kontrollierte Herkunftsbezeichnung tragen dürfen, entspricht der geografische Begriff auf dem Weinetikett quasi einer Weinbeschreibung. Außerdem entsteht wie z.B. beim Chianti oder Bordeaux eine starke Identifikation mit dem jeweiligen Weinbaugebiet – für den Weintourismus sicher förderlich.

Weinland Österreich

© Österreich Wein Marketing GmbH

Weiterlesen »

4
Like it? Share it:

1 Kommentar » | Wein ABC